Onlinekurse auf Youtube! #efitivathome

Jetzt Anrufen
Auestrasse 9C, 67346 Speyer
06232 687 52 00
MO 8-20 Uhr
DI 8-13 / 14-20 Uhr
MI 8-20 Uhr
DO 8-13 / 14-20 Uhr
FR 8-20 Uhr
SA 9-14.30 Uhr
SO 8.30-12.30 Uhr
Schwegenheimer Str. 47, 67354 Römerberg
06232 676 89 60
MO 8-12 / 15:30-19 Uhr
DI 9-12 / 16-19 Uhr
MI 8-12 / 15:30-19 Uhr
DO 9-12 / 16-20 Uhr
FR 8-12 / 15.30-18 Uhr
SA 9-12 Uhr
SO geschlossen

Mit dem außergewöhnlichen five-mobility- und Faszientraining wird der gesamte Körper gegen seine Gewohnheiten gestreckt und trainiert. Nur wer sich in alle Richtungen bewegen kann, wird auch erfolgreich in seinem Training sein und Schmerzen langfristig beseitigen können.

Der Alltag geht nach vorne gebeugt – wir richten dich wieder auf! Das five-mobility- und Faszientraining konzentriert sich schwerpunktmäßig auf Rückwärtsbewegungen.

… stärkt deine Muskeln
… sorgt für ein straffes Bindegewebe
… reduziert Schmerzen
… löst Verspannungen in Muskeln und Faszien

… größerer Kraftoutput
… fördert eine aufrechte Haltung
… verbessert deine Beweglichkeit
… fördert deine Regeneration

five-mobility glut
five chest
five glut

Mein Arzt sagt, ich habe einen Hohlkreuz. Warum soll ich trotzdem ins Hohlkreuz gehen?

Ein Hohlkreuz entsteht immer dann, wenn es zu einer massiven Verkürzung der Hüftmuskulatur kommt. Diese Muskulatur entspringt direkt an der Vorderseite der Lendenwirbelsäule und zieht im Falle einer Verkürzung die Lendenwirbelsäule zum Bauch hin. Um diese Muskelpartie effektiv Dehnen zu können, müssen wir in die Überstreckung der Lendenwirbelsäule arbeiten. Wir müssen ins Hohlkreuz gehen, um einem Hohlkreuz entgegen zu wirken.

Warum schmerzt die Übung im Rücken?

Sie müssen sich das so vorstellen: Wenn Sie sich einen Arm brechen und dieser 6 Wochen mit einem Gips versorgt war, dann fällt Ihnen nach 6 Wochen das Strecken des Armes auch sehr schwer. Nicht wahr? Wann haben Sie das letzte Mal eine Rückwärtsbewegung gemacht? Ganz ähnlich geht es Ihnen jetzt mit Ihrem Rücken. Durch das jahrelange Sitzen und das gebeugte Arbeiten war Ihr Rücken wie in einen Gips gelegt. Genau wie Ihr Arm im Gips hat auch Ihr Rücken über die Jahre das Strecken verlernt. Wir versuchen jetzt Stück für Stück Ihrem Rücken das Strecken wieder beizubringen, so dass er wieder in sein natürliches Gleichgewicht kommt.

Ich hatte einen Bandscheibenvorfall. Ist es nicht gefährlich, wenn ich jetzt ins Hohlkreuz gehe?

Nein, es wäre gefährlicher in die Beugung zu gehen, da bei der Beugung die nötige Krafteinwirkung entsteht, die einen Bandscheibenvorfall auslösen oder verstärken kann. Machen Sie deshalb bitte bis auf weiteres keine Bauchmuskelübungen und heben Sie keine schweren Gewichte. Um die Ursache für Ihren Vorfall zu beheben müssen wir die Spannung in Ihrer Hüft- und Bauchmuskulatur reduzieren. Dies geht aber nur mit gezielten five-Übungen, die in die Überstreckung gehen. Deshalb versuchen Sie bitte alle Bewegungen durchzuführen. Achten Sie aber darauf, dass Sie nie mit Gewalt an die Übungen gehen, sondern immer nur an Ihre persönliche Schmerzgrenze.

Kann es nach dem five-Training zu einer Verschlechterung kommen?

Genau wie in der Homöopathie kann es bei five zu einer Erstverschlimmerung kommen. Wir gehen mit five an die Ursache des Problems, was unserem Körper vorerst nicht passt, da er sich schon seit Jahren mit dem Problem abgefunden hat. Es wäre aber sehr wichtig, dass Sie gerade jetzt mit Ihrem Training weitermachen, um das Problem langfristig in den Griff zu bekommen. Sie müssen es etwas langsamer angehen und Sie dürfen sich nicht überfordern.

Mein Arzt hat gesagt, ich muss meine Bauch- und Rückenmuskeln stärken!

Das machen wir auch, aber erst wenn es Ihr Rücken wieder zulässt. Ihre Rückenschmerzen kommen nicht von einer zu schwachen Muskulatur, sondern von einer verspannten Muskulatur. Um diesen Verspannungen entgegen zu wirken, braucht es in erster Linie Beweglichkeitsübungen. Wenn es Ihrem Rücken dann besser geht, kümmern wir uns um Ihre Kraft.

Das ist doch bestimmt schädlich für die Bandscheiben?!

Nein, ganz und gar nicht! Genau genommen ist die Wirbelsäule, das aus einer Vielzahl von Gelenken zusammengesetzt ist. Alle Gelenke in unserem Körper brauchen möglich vielseitige Bewegungen und Belastungen, um sich richtig ernähren zu können. So auch unsere Wirbelsäule und Ihre Bandscheiben. Im Alltag haben wir aber nur sehr einseitige Bewegungen: meistens sitzen wir oder arbeiten in gebeugter Haltung. Die Streckung der Wirbelsäule ist in unserem Alltag dagegen kaum noch zu finden. Diese Einseitigkeit schadet unseren Bandscheiben. Deshalb gehen wir bei five in die Überstreckung, um diese Einseitigkeit im Alltag ein Gegengewicht zu bieten und die Wirbelsäule in all ihren Bewegungsrichtungen mobil und gesund zu erhalten.

    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.